PFERD Werkzeuge - August Rüggeberg GmbH & Co. KG

PFERD bietet die Kombination von Qualitätswerkzeugen, Antrieben und individueller Beratung, die Sie zur optimalen Lösung Ihrer Aufgaben im Bereich der Oberflächenbearbeitung und des Trennens von Werkstoffen benötigen.

Übersicht
Produktfinder PFERD-Werkzeuge

Finden Sie das richtige Werkzeug mit unserem Produktfinder. Geben Sie eine Anwendung, einen Werkstoff und/oder eine Antriebsart an. Ihre Suche können Sie außerdem mit Filtern verfeinern.

Lesen

PFERD-Kunden profitieren von zahlreichen Zusatzleistungen. Hier finden Sie eine Auswahl der Leistungen, die Ihren Mehrwert in der Zusammenarbeit mit PFERD ausmachen.

Übersicht

Das PFERD-Werkzeughandbuch umfasst mehr als 8.500 Werkzeuge und Wissen rund um die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Lesen

PFERD ist führend in der Entwicklung, Fertigung und Beratung sowie im Vertrieb von Werkzeuglösungen für die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Übersicht

Wir beantworten Ihnen Fragen zu Bearbeitungsaufgaben, Werkstoffen oder zu Werkzeugantrieben.

Lesen

GA-Faktor

Der G(GA)–Faktor beschreibt die Standzeit einer Schleifscheibe oder auch Trennscheibe bei der Bearbeitung eines bestimmten Werkstoffs.
Die Kenngröße beschreibt das Verhältnis zwischen dem zerspanten Werkstückmaterial und dem Werkzeugverschleiß.

Je größer dieser Wert ist, desto standfester ist das Werkzeug.

g
-
g

g
-
g
=
 

In der Regel bestimmt bei kunstharzgebundenen Werkzeugen die Härte der Bindung den G-Faktor maßgeblich.

Eine weiche Bindung gibt beispielsweise schneller frisches, schleiffreudiges Korn frei und verschleißt dabei schneller. Gleichzeitig kann dadurch jedoch ein höheres Zeitspanvolumen (Zerspantes Material pro Zeit) als bei harten Schleifscheiben erzielt werden.

Hierbei ist also die Anforderung des Kunden entscheidend. Liegt der Fokus eher auf einer hohen Standzeit, oder auf einem schleiffreudigen Werkzeug?

Zur Klärung dieser Fragestellung berät Sie unser technisch erfahrener Kundenberater gerne vor Ort .

2
mm
x

4
=
mm²
mm
x
mm
=
mm²

mm²
AW
x
 

(
2
mm
-
2
mm
) x

4
=
 

In der Regel bestimmt bei kunstharzgebundenen Werkzeugen die Härte der Bindung den G-Faktor maßgeblich.

Eine weiche Bindung gibt beispielsweise schneller frisches, schleiffreudiges Korn frei und verschleißt dabei schneller. Gleichzeitig kann dadurch jedoch ein höheres Zeitspanvolumen (Zerspantes Material pro Zeit) als bei harten Schleifscheiben erzielt werden.

Hierbei ist also die Anforderung des Kunden entscheidend. Liegt der Fokus eher auf einer hohen Standzeit, oder auf einem schleiffreudigen Werkzeug?

Zur Klärung dieser Fragestellung berät Sie unser technisch erfahrener Kundenberater gerne vor Ort .

Welcome


We have discovered that you are coming from another country. Do you want to switch to the site for that country?