PFERD Werkzeuge - August Rüggeberg GmbH & Co. KG

Produkte


PFERD bietet die Kombination von Qualitätswerkzeugen, Antrieben und individueller Beratung, die Sie zur optimalen Lösung Ihrer Aufgaben im Bereich der Oberflächenbearbeitung und des Trennens von Werkstoffen benötigen.

Übersicht
Produktfinder PFERD-Werkzeuge

Finden Sie das richtige Werkzeug mit unserem Produktfinder. Geben Sie eine Anwendung, einen Werkstoff und/oder eine Antriebsart an. Ihre Suche können Sie außerdem mit Filtern verfeinern.

Lesen

Service


PFERD-Kunden profitieren von zahlreichen Zusatzleistungen. Hier finden Sie eine Auswahl der Leistungen, die Ihren Mehrwert in der Zusammenarbeit mit PFERD ausmachen.

Übersicht

Das PFERD-Werkzeughandbuch umfasst mehr als 8.500 Werkzeuge und Wissen rund um die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Lesen

Unternehmen


PFERD ist führend in der Entwicklung, Fertigung und Beratung sowie im Vertrieb von Werkzeuglösungen für die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Übersicht

Wir beantworten Ihnen Fragen zu Bearbeitungsaufgaben, Werkstoffen oder zu Werkzeugantrieben per WhatsApp.

Lesen

Doppelte Spende für die Hospizarbeit

Pressemitteilung

30.10.2018

„Spenden von PFERD haben ja schon eine gewisse Tradition“, freut sich Dorit Knabe, Sprecherin der Ökumenischen Hospizgruppe Marienheide. „Seien es die Trinkgelder, die die Azubis bei den alljährlichen Jubilarfesten sammeln, oder Gelder, die durch andere Aktivitäten, z.B. durch Auftritte des Werkschores zusammen kommen.“ Getreu dieser Regelmäßigkeit überreichten Anna Biesenbach und Francesco Digilio nun zwei weitere Schecks, mit denen die Arbeit der Hospizgruppe weiter unterstützt werden soll. „300 € entstammen den Erlösen aus dem Speise- und Getränkeverkauf anlässlich unseres diesjährigen Wandertags“, berichtet Francesco Digilio. Anna Biesenbach ergänzt: „Und weitere 300 € kommen durch die Förderung des Jens-Laufes aus dem August, den wir im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt haben.“

Verwendet werden soll der Gesamtbetrag für die weitere Ausbildung der Sterbebegleiter. „90 Unterrichtsstunden und ein Praktikum sind notwendig, um Sterbebegleiter zu werden“, erläutert Dorthe Maras, hauptamtliche Koordinatorin der Marienheider Hospizgruppe den komplexen Werdegang der aktiven Mitarbeiter. „Dank Spenden wie dieser können wir sicherstellen, dass unsere Begleiter bestmöglich auf ihre anspruchsvollen Aufgaben vorbereitet werden.“

Beeindruckt von den Berichten über die Arbeit der Ökumenischen Hospizgruppe zeigten sich auch Biesenbach und Digilio: „Es tut gut, zu wissen, dass wir auch mit unseren kleinen Spenden dazu beitragen können, dass die Mitarbeiter der Hospizgruppe Familien in schweren Lebenssituationen seelische und moralische Unterstützung leisten und damit ein wenig Lebensqualität zurück geben können.“

Downloads