PFERD Werkzeuge - August Rüggeberg GmbH & Co. KG

Produkte


PFERD bietet die Kombination von Qualitätswerkzeugen, Antrieben und individueller Beratung, die Sie zur optimalen Lösung Ihrer Aufgaben im Bereich der Oberflächenbearbeitung und des Trennens von Werkstoffen benötigen.

Übersicht
Produktfinder PFERD-Werkzeuge

Finden Sie das richtige Werkzeug mit unserem Produktfinder. Geben Sie eine Anwendung, einen Werkstoff und/oder eine Antriebsart an. Ihre Suche können Sie außerdem mit Filtern verfeinern.

Lesen

Service


PFERD-Kunden profitieren von zahlreichen Zusatzleistungen. Hier finden Sie eine Auswahl der Leistungen, die Ihren Mehrwert in der Zusammenarbeit mit PFERD ausmachen.

Übersicht

Das PFERD-Werkzeughandbuch umfasst mehr als 8.500 Werkzeuge und Wissen rund um die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Lesen

Unternehmen


PFERD ist führend in der Entwicklung, Fertigung und Beratung sowie im Vertrieb von Werkzeuglösungen für die Oberflächenbearbeitung und das Trennen von Werkstoffen.

Übersicht

Wir beantworten Ihnen Fragen zu Bearbeitungsaufgaben, Werkstoffen oder zu Werkzeugantrieben per WhatsApp.

Lesen

Konfliktmineralien

Bitte informieren Sie uns vor einer Lieferung, wenn die Produkte / Materialien, die Sie an uns liefern, Konflikt- Mineralien enthalten. Bitte geben Sie in diesem Fall an, um welche Konflikt- Mineralien es sich konkret handelt und welche Produkte betroffen sind.

Andernfalls gehen wir davon aus, dass keine Konflikt- Mineralien in Ihren Produkten / Materialien vorkommen.

Die verpflichtende Sicherstellung von Herkunftsnachweisen für sogenannte Konfliktmineralien wird auch auf EU-Ebene zunehmend diskutiert. Die EU-Kommission unter Federführung von Kommissar Karel de Gucht, Generaldirektion Handel, hat hierzu eine Konsultation durchgeführt. Nach allgemeinem Eindruck wird diese Verpflichtung in naher Zukunft auf die europäischen Industrieunternehmen zukommen – allenfalls die Gestaltung im Detail ist Stand Juli 2013 noch offen. Als Blaupause für diese EU-Initiative dient der Dodd-Frank-Act (Absatz 1502) zu Konfliktmineralien. Mit diesem Gesetz soll der Einsatz von sogenannten Konfliktmineralien verhindert werden, die eine wesentliche Finanzressource von Rebellen im Osten Afrikas darstellen.

Zum Hintergrund

Mit dem Dodd-Frank-Act (Absatz 1502) werden derzeit börsennotierte US- Unternehmen dazu verpflichtet, die Herkunft bestimmter Rohstoffe in ihren Produkten (und Produktionsmitteln) offenzulegen und dies in bestimmter Weise zu dokumentieren. Diese sogenannten Konfliktmineralien umfassen insbesondere Zinn, Tantal, Wolfram und Gold, die im Kongo beziehungsweise in der Region der Großen Seen in Ostafrika gewonnen werden. In den Anwendungsbereich dieser Offenlegungspflicht nach dem Dodd-Frank-Act fallen börsennotierte Unternehmen in den USA. Mittelbar betrifft dies bereits heute Zulieferer US-amerikanischer Unternehmen, insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Elektro/Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Automotive, Schmuck, Medizinprodukten und Industrieprodukte.

Nach dem Dodd-Frank-Act müssen börsennotierte US- Unternehmen in ihrem Jahresbericht offenlegen, ob in ihren Produkten oder Produktionsmitteln Zinn, Tantal, Wolfram und/oder Gold aus der Region, zu der die Demokratische Republik Kongo (DRC), die Zentralafrikanische Republik, Südsudan, Sambia, Angola, Republik Kongo, Tansania, Burundi, Ruanda und Uganda gehören, enthalten sind. Um die Aussage auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen, muss ein Herkunftsnachweis auch dann vorgelegt werden, wenn keine Konfliktmaterialien in den Produkten enthalten ist. Der Bericht muss erstmals zum 31. März 2014 für das Kalenderjahr 2013 bei der SEC eingereicht werden.